Themenwelt: Unternehmensnachfolge

Wir sollten uns nie durch ein Entweder-oder in die Enge treiben lassen. Oft besteht die Möglichkeit, dass es noch etwas Besseres gibt als diese beiden Alternativen.

Mary Parker Follett

Der Aufbau einer möglichst unternehmensunabhängigen Altersvorsorge gehört zu den Pflichtaufgaben eines jeden Selbstständigen. Für jeden Mitarbeiter besteht Pflichtversicherung. Chef und Mitarbeiter zahlen insgesamt derzeit 18,6 % Beiträge in die Rentenversicherung ein. So einfach. So klar.

In einer Vielzahl von Unternehmen steht in den kommenden Jahren die Nachfolge an. Aus Erfahrung ist es dringend geboten, dass die Vorbereitung möglichst 3 bis 5 Jahre vor der eigentlichen Übergabe beginnen sollte. Oftmals müssen Firmen- und Privatvermögen aktiv umgestaltet und verändert, manchmal auch Immobilienvermögen aus dem Unternehmen in separate Vermögensbetriebe ausgegliedert werden.

Das Leben ist, was passiert, während wir Pläne machen. Auch ich selbst bin schon das eine oder andere Mal vom Leben überrascht worden. Werfe ich heute einen Blick zurück, sehe ich vieles aus einer anderen Perspektive. Ich bin dankbar für die Chancen, die ich nutzen, aber auch für die Probleme, an denen ich wachsen konnte. Was ich mir erarbeitet habe, möchte ich deshalb mit meiner ganzen Aufmerksamkeit und Hingabe schützen.

Ich bin nicht nur Unternehmerin, sondern auch Ehefrau und Mutter eines Sohnes. Die Angst, durch einen Unfall oder eine Erkrankung plötzlich keine Verantwortung mehr für meine Familie tragen zu können, kenne ich deshalb nur zu gut. Aus diesem Grund habe ich schon vor langer Zeit meinen persönlichen Notfallkoffer gepackt, der alles enthält, was die Handlungsfähigkeit meiner Kanzlei im Fall der Fälle bewahrt.