Fachkräftesicherung, Arbeitgeberattraktivität, digitale Transformation und betriebliche Gesundheitsförderung sind Themen, die Arbeitgeber heute mehr denn je beschäftigen. Aber wer zeigt, wie es richtig geht? Unter dem Dach des Vereins „Mittelstandsimpulse e.V.“ habe ich mich mit anderen innovativen Unternehmen aus der Region zusammengeschlossen, um passgenaues Wissen aus der Praxis für die Praxis weiterzugeben.

Aus diesem Ansatz heraus entstand auch der im Oktober veranstaltete Mittelstandskongress für gesunde Unternehmen im Sportpark Zwickau. Aus Vorträgen, durch Erfolgsbeispiele, von Ausstellern und bei interaktiven Workshops erhielten die Teilnehmenden zahlreiche Impulse. Meinen persönlichen Auftrag sah ich darin, den Teilnehmenden aufzuzeigen, wie unterschiedlich das Thema Gesundheitsförderung von kleinen und mittelständischen Firmen praktiziert wird, welche Ansatzpunkte es gibt und welchen Rahmen die Finanzämter und Sozialkassen dabei vorgeben. Wussten Sie zum Beispiel, dass seit 2008 bis zu 500 € pro Mitarbeiter und Jahr lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investiert werden können?

Bildquellen: Herr Dr. Karich, Punkt 3 GmbH

Ich bin dankbar für die zahlreichen Mitstreiter, die genau wie ich gern Denkanstöße liefern und ihr Wissen im Rahmen unserer gemeinsamen Veranstaltungen vermitteln. Meine besondere Anerkennung gilt allen, die den Mut haben, diese Gedanken im Anschluss auch in ihrem Unternehmen zu implementieren. Gemeinsam machen wir unsere regionale Wirtschaft noch erfolgreicher und gesünder.

Übrigens: Ausgewählte Unterlagen zum letzten Mittelstandskongress finden Sie zum Download auf www.mittelstandsimpulse.net.

Lassen Sie sich inspirieren!

Ihre Ines Scholz