Mein Wissen. Meine Werte. Meine Erfahrungen.
als Steuer-Expertin, Problemlöser und Familienmensch

Menschen den Mut zum Handeln zu geben, sie in ihrem Tun zu unterstützen und ihren Weg zum Erfolg zu begleiten – das ist meine größte Leidenschaft. Beruflich wie auch privat schätze ich Ehrlichkeit, Fairness und Gespräche mit Tiefgang. Was mich als Beraterin prägt, motiviert und inspiriert, möchte ich gern mit anderen Menschen teilen. In meinem Blog informiere ich Mandanten und Interessierte über Aktuelles und Wissenswertes aus folgenden Themenwelten:

Wer aus beruflichen Gründen nicht dort wohnt, wo er arbeitet, sondern eine Zweitwohnung unterhält, kann  dies als doppelte Haushaltsführung geltend machen. Die aus der zweiten Wohnung resultierenden Mehraufwendungen sind dann nach dem Einkommensteuerrecht als Werbungskosten abzugsfähig. Doch Achtung: Die Finanzämter schauen inzwischen genauer hin. Wir erklären im Folgenden die Knackpunkte.

Gute Bewerber zu bekommen ist heute harte Fleißarbeit des gesamten Unternehmens. Da Fachkräfte rar sind, muss vieles getan werden, um den Arbeitsplatz im Unternehmen attraktiv in der Wahrnehmung potenzieller Bewerber zu gestalten.

Wie Sie als Unternehmerin oder Unternehmer wissen, ist grundsätzlich der Unternehmer, der eine Leistung erbringt, Schuldner der Umsatzsteuer. Das Umsatzsteuergesetz (UStG) macht hiervon aber einige Ausnahmen. Eine dieser Ausnahmen betrifft Bauleistungen, für die nach §13b UStG der Leistungsempfänger bzw. der Kunde die Umsatzsteuer schuldet – und nicht der leistende Unternehmer. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was dabei zu beachten ist.

Die richtigen Zahlen können dabei helfen, zu entdecken, wo der Bauch versagt, der Mut gefehlt und die Kompetenz nicht ausgereicht hat. Verlässliche Zahlen sind ein erster Schritt zur Überprüfung der Unternehmensentwicklung.

Günter Denzer

Die Debitorenbuchhaltung des Unternehmens ist ein wichtiger Steuerungsbereich der Buchhaltung. Die Aufgabe des Mahnwesens besteht in der Sicherung der betrieblichen Liquidität. Es wird die fristgerechte und zeitnahe Bezahlung der fälligen Forderungen überwacht. Dabei wird über eine sogenannte Offene-Posten-Liste (OPOS) eine detaillierte Aufstellung aller Schuldner mit den offenen fälligen und überfälligen Beträgen erstellt.

Personalführung ist heute die Königsdisziplin für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Gut wenn Sie als Unternehmer dabei von Anfang an auf rechtliche Stolperfallen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen achtgeben. Denn das Arbeitsrecht gilt genauso für Freiberufler und KMU wie für Konzerne – allerdings fehlt bei den beiden erstgenannten in der Regel die Personalabteilung. Legen Sie deshalb von Beginn an Wert auf kluge Standards für das Lohnbüro sowie juristisch haltbare Vereinbarungen.