Themenwelt: Steuern privat & Vermieter

Wichtige News für Vermieter! Wer Hauseigentümer ist, braucht Planungssicherheit und das auch in steuerlicher Hinsicht. Grundsätzlich gelten für anschaffungsnahe Herstellungskosten und Erhaltungsaufwendungen in der Vermietung und Verpachtung folgende Regelungen:

Der Sommer steht vor der Tür. Um Sonnenenergie im eigenen Haus effizient zu nutzen, braucht es nicht nur die passende Photovoltaikanlage auf dem Dach, sondern auch einen Batteriespeicher. Wird ein solcher nachträglich eingebaut, ist jedoch Vorsicht geboten in Sachen Steuererklärung. Denn ein solcher Speicher wird steuerlich als Privatvermögen behandelt, der zum Betrieb der Anlage nicht notwendig ist. In der Folge sind weder der Vorsteuerabzug noch die Abschreibung möglich!

In Deutschland hat die Sommerzeit begonnen und viele von uns motiviert das schöne Wetter, das ein oder andere Projekt in Haus oder Garten anzupacken. Egal ob Frühjahrsputz, Heckenschnitt oder frischer Anstrich – viele Leistungen können Sie als „Haushaltsnahe Dienstleistungen“ bei Ihrer Einkommensteuererklärung angeben, wenn Sie dafür professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Auch dauerhafte Unterstützungen wie Haushaltshilfen, Kinder- oder Haustierbetreuung und Pflegeleistungen sind in diesem Rahmen teilweise anrechenbar.

Jeder weiß etwas dazu, viele beziehen es und doch gibt es immer wieder Unklarheiten rund um das Thema – Kindergeld. Deshalb hat das Bundeszentralamt für Steuern alle wichtigen Infos in einem Merkblatt zusammengefasst.