Themenwelt: Unternehmer und Arbeitgeber

Die Fähigkeit eines Chefs erkennt man an seiner Fähigkeit, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu erkennen.

Robert Lemke

Wie und wo findet man heute neue Mitarbeiter – und zwar möglichst langfristig? Es lohnt sich, darüber lange und intensiv nachzudenken. Denn es zeigt sich, dass für das erfolgreiche Onboarding neuer Kolleginnen und Kollegen als Prozess mindestens ein Zeitraum von zwölf Monaten, eher von zwei Jahren eingeplant werden muss.

Kontinuierlicher Erfolg ist hauptsächlich eine Angelegenheit, sich regelmäßig auf die richtigen Dinge zu konzentrieren und täglich zahlreiche unspektakuläre, kleine Verbesserungen durchzusetzen.

Hermann Simon

Liquidität, Rentabilität und Stabilität – das sind die Finanzierungsziele von Unternehmen, auch bezeichnet als magisches Dreieck der Finanzierung. Diese drei Aspekte werden bei der Bilanzanalyse bzw. beim Rating gemessen und bewertet.

Eine bewährte Form, die Daten aus dem Rechnungswesen als Unternehmensinformation aufzubereiten, ist die betriebswirtschaftliche Auswertung. Die BWA hat sich bereits seit 1966 in der Wirtschaft als klassischer Berichtsstandard etabliert und bewährt.

Kalkulation ist für jedes Unternehmen elementar und meint nichts anderes als die Berechnung von Preisen und Deckungsbeiträgen. Dabei gibt es die Vorkalkulation zur Bestimmung des Angebotspreises und die Nachkalkulation, um das tatsächliche Ergebnis zu kontrollieren. Die Unterschiede aus Vor- und Nachkalkulation sind die wichtigste Grundlage, um Preisgestaltung und Kostencontrolling effizient und nachhaltig zu gestalten.

Kriterien für die passende Software zur Erstellung einer Verfahrensdokumentation

Vereinfachte Abläufe: Moderne Software nimmt dem Thema Verfahrensdokumentation unkompliziert den Schrecken. Unternehmen stehen mit der Aufgabe, die vermehrt in den Fokus der Betriebsprüfung rückt, häufig vor einer Herausforderung. Viele empfinden die Erstellung einer Verfahrensdokumentation als „sperrig“, „aufwendig“ oder „zu teuer“. Passende Software schafft eine Struktur, einen Fahrplan, um die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) im Rahmen einer Verfahrensdokumentation zu gewährleisten. Werden einige Kriterien beachtet, finden Unternehmen eine Lösung mit fachlicher Führung. So wird erleichtert, strukturiert eine Verfahrensdokumentation nach den seit 2015 geltenden GoBD zu erstellen und zudem den betrieblichen Datenschutz vollständig zu dokumentieren.